Reparieren statt wegwerfen - Ihr Beitrag zum Umweltschutz

Unsere moderne Gesellschaft sieht sich zunehmend konfrontiert mit globaler Erwärmung, dem Treibhauseffekt, dem schnellen Verbrauch endlicher Ressourcen, immer größer werdenden Abfallbergen, der Dezimierung tropischer Regenwälder und bedrohter Tierarten. Die Gründe hierfür sind vielfältig und miteinander verknüpft.

Faktoren, die zur gegenwärtigen Umweltgefährdung beitragen:

  • die sprunghafte Zunahme des Konsums ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts
  • der Mehrverbrauch von Produkten und endlichen Ressourcen durch Endverbraucher und Industrie
  • die fortschreitende Industrialisierung, in deren Zuge sich eine Wegwerfgesellschaft gebildet hat, in der es selbstverständlich geworden ist, dass Produkte, die nicht mehr funktionieren, weggeworfen und durch neue ersetzt werden
  • die Verfügbarkeit preiswerter Produkte, deren Preise nicht die "Umweltkosten" widerspiegeln
  • die schnellen Alterungszyklen hochwertiger Konsumgüter


Menschen, die sich für die Reparatur von Geräten entscheiden, anstatt diese durch neue zu ersetzen, setzen sich aktiv für den Umweltschutz ein. Werden auch Sie ein Teil der Initiative "Deutschland repariert".